Sitemap Contact Imprint / Privacy notice

Media Center

IGM lecture: Video and Audio Documents
Ertrinken, Kochen, Bestatten. Der Leichnam Kaiser Barbarossas
Prof. Schmitz-Esser studierte Geschichte und Kunstgeschichte in Innsbruck. 2005 Promotion zum Thema „Arnold von Brescia im Spiegel von acht Jahrhunderten Rezeption. Ein Beispiel für Europas Umgang mit der mittelalterlichen Geschichte vom Humanismus bis heute“; 2013 Lehrbefugnis für die Fachgebiete Mittelalterliche Geschichte und Geschichtliche Hilfswissenschaften an der LMU München, Thema der Habilitationsschrift: „Die Geschichte des Leichnams im Mittelalter“. 2014-2016 Direktor des Deutschen Studienzentrums in Venedig. Seit 2017 Professor für Mittelalter an der Karl-Franzens-Universität Graz. Forschungsschwerpunkte: Kultur- und Mentalitätsgeschichte des Mittelalters (Körpergeschichte, Häresien); Geschichte Italiens und der Römischen Kommune; Epigraphik des Alpenraumes und materielle Kultur des Mittelalters; Rezeption des Mittelalters in Neuzeit und Moderne.
Aus dem medizinischen Alltag des späten Mittelalters
Vortrag Prof. Dr. Arnold Esch (Rom): Aus dem medizinischen Alltag des späten Mittelalters. Selbstzeugnisse von Patienten und Ärzten in Schreiben an den Papst
Aus dem medizinischen Alltag des späten Mittelalters
Begrüßungsrede Prof. Dr. Robert Jütte
Leben mit Beeinträchtigung im Mittelalter
Vorrede Prof. Dr. Robert Jütte
Leben mit Beeinträchtigung im Mittelalter
Vortrag Prof. Dr. Cordula Nolte (Universität Bremen) Cordula Nolte studierte von 1977 bis 1985 an den Universitäten Münster, Hamburg und Berlin Geschichte, Germanistik und zeitweise Kunstgeschichte. Daraufhin war sie bis 1989 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Freien Universität Berlin. Die Promotion erfolgte 1993 über das Thema „Conversio und Christianitas – Frauen in der Christianisierung vom 5. bis 8. Jahrhundert“. Von 1994 bis 2000 war Nolte Wissenschaftliche Assistentin in Greifswald, wo sie 2002 mit dem Thema „Familie, Hof und Herrschaft“ habilitiert wurde. Im Jahr darauf war sie Gastprofessorin an der Universität des Saarlandes; seit 2004 ist Nolte Professorin an der Universität Bremen, wo sie die interdiszipli- näre Arbeitsgruppe „Homo debilis. Dis/ability in der Vormoderne“ leitet.
"Ein Leben in Dur und Moll - Fryderyk Chopin"
Vorrede Prof. Dr. Robert Jütte
"Ein Leben in Dur und Moll - Fryderyk Chopin"
Vortrag Prof. Dr. med. Axel Karenberg, Institut für Geschichte und Ethik der Medizin Universität zu Köln: "Ein Leben in Dur und Moll - Fryderyk Chopin"
"Drei Pferde leben so lange als ein Mensch"
Vorrede Prof. Dr. Robert Jütte
"Drei Pferde leben so lange als ein Mensch"
Prof. Dr. Ulrich Raulff, Direktor des Deutschen Literaturarchivs Marbach: "Drei Pferde leben so lange als ein Mensch". Der Beitrag von Künstlern und Anatomen zur "Pferdewissenschaft" seit der Renaissance
Medizinethik und "Rationalisierung" im Umfeld des Ersten Weltkrieges
Prof. Dr. med. Heinz-Peter Schmiedebach (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf): Medizinethik und "Rationalisierung" im Umfeld des Ersten Weltkrieges
1 2 3
Video and Audio Documents at a Glance